Norfolk Terrier

vom Haus Spring

Allright Dancing Dynamite - "Danny"

Ein Star verlässt die Bühne

Ich denke, als Hundezüchter hat man einen eigenen, liebevollen Zugang zu seinen Tieren. Man hat jeden einzelnen gern, kümmert sich um deren Bedürfnisse und schaut, dass es allen gutgeht.

Hunde gehen Partnerschaften ein. Das sehe ich in meinem Rudel immer wieder. Die schlafen zu zweit im Körbchen oder gehen  ihre Runden im Garten, graben gemeinsam ein Loch, spielen miteinander oder machen gegenseitige Körperpflege. Das kann sicher jeder Besitzer, der mehrere Hunde hat, beobachten.

Doch manchmal ist einer dabei, der sich für die Mensch-Hund-Partnerschaft entscheidet. Und so einer war mein Danny – eigentlich „Allright Dancing Dynamite“. Frau Hinsch – sie zog Danny die ersten zwölf Wochen auf – meinte, als wir ihn abholten: „Hoffentlich wird er nicht so, wie er heißt.“ Da muss ich jetzt direkt schmunzeln, denn er wurde wirklich so. Mein kleines „tanzendes Dynamit“.

Er war mit Sicherheit ein einzigartiger Charakter. Lustig drauf, verspielt, wollte immer mit dabei sein, zeigen, was er für Kunststücke konnte – doch  andererseits auch besitzergreifend und territorial. Und da konnte auch mal die Lunte zum Dynamit Feuer fangen. Er liebte es, auf Ausstellungen zu fahren, doch neben dem Ausstellungsrucksack durfte nur Danny sitzen. Seine Damen akzeptierten das und ignorierten ihn. Ich glaube, das war auch besser so. 

Danny war ein „Zeiger“. Er wusste, dass er hübsch war und zeigte dies auch. Mit so einem Hund macht das Show-Gehen richtig Spaß. Man braucht nicht viel zu trainieren, um gute Ergebnisse zu bekommen. Und der kleine Mann brachte richtig gute Ergebnisse nach Hause.

Im Jahr 2012 sorgte er bei mir für einen Adrenalin-Kick, als er Weltsieger in der Offenen Klasse wurde. Es war ein tolles Erlebnis. Denn mit so hochgesteckten Zielen bei dieser Ausstellung gingen wir nicht hin. Wahrscheinlich hat er sich vorgenommen, mir immer zu gefallen, als er mich im Ring anhimmelte. – Ach, wie ich diesen Blick vermissen werde.

Er wurde auch im Ehrenring ein paar Mal unter den ersten 5 platziert. Aber ich möchte euch gar nicht langweilen mit diesen ganzen Ausstellungsergebnissen. Es war einfach nur schön, mit einem solch tollen Kerl an der Seite dabei zu sein.

In unserer kleinen Zucht hat Danny für großartigen Nachwuchs gesorgt. Es gibt Nachkommen von ihm in Österreich und im internationalen Bereich, wie Deutschland, Schweiz, Slowenien, Ungarn, Slowakei, Tschechien, Finnland und der USA. Ich denk’ mal, das ist ihm mit Sicherheit jetzt egal, solange er seinen Spaß hatte.

Leider war die Zeit mit dir, kleiner Danny, viel zu schnell vorbei und du musstest plötzlich unerwartet über die Regenbogenbrücke laufen. Du hast einen besonderen Platz in meinem Herzen.

Tschüss, mein tanzendes Dynamit. Lass es dort, wo du jetzt bist, noch rundgehen!

 

In liebevoller Erinnerung an einen tollen Hund und Wegbegleiter

Doris Spring

Norfolk Terrier [-cartcount]